Vorbereitung Begleithundeprüfung


In der Begleithundeprüfung (BH) wird der Gehorsam und das Verhalten des Hundes in der Öffentlichkeit abgefragt (Alltags-Tauglichkeit).  Dabei liegen die Schwerpunkte auf Verkehrssicherheit, Sozialverträglichkeit, Unbefangenheit und Gehorsam.

 

Die Begleithunde-Prüfung besteht aus drei Teilen:

a. Sachkundenachweis (Theorie),

b. Präsentation einer vorgegebenen Fußfolge auf dem Hundeplatz,

c. Außenteil.

In kleinen Gruppen von maximal 6 Mensch-Hund-Teams erarbeiten wir gemeinsam die erforderlichen Inhalte.  Voraussetzung zur Prüfungszulassung ist die Mitgliedschaft in einem Hundeverein.

 

Sie möchten sich anmelden? Über die Wintermonate (Oktober-März) werden die Inhalte des Begleithunde-Kurses in das Alltags-Abitur integriert. Bitte melden Sie sich dort an.